All posts filed under “Lesenswert

comment 0

Nachhaltige Weihnachtsgeschenke: die neuen Naturkinderbücher aus dem Kosmos-Verlag (Werbung)

Wir lieben Kinderbücher – und vor allem solche, die nicht nur Spaß beim Lesen und Entdecken machen, sondern dazu noch nachhaltig produziert werden. Erstmals gibt es die KOSMOS-Sachbilderbücher auch für die Jüngsten, und ich freue mich sehr, sie euch heute auf dem Blog ein wenig genauer vorstellen zu dürfen.*

Kindern die Faszination an der Natur nahezubringen ist nicht schwer, denn meist sind die Kleinen von jedem Krabbelkäfer und der kleinsten Mini-Schnecke so begeistert, dass sie am liebsten alle Tiere mit nach Hause nehmen würden. Natürlich erst, nachdem sie sie ausführlich und seeeeeeehr lange betrachtet haben … Read More

Advertisements
comments 2

Naomie Aldort: Von der Erziehung zur Einfühlung – Wie Eltern und Kinder gemeinsam wachsen können

Auf der Suche nach noch mehr Futter für eine achtsame Erziehung, bin ich auf das Buch von Naomi Aldort gestoßen. Das Buch ist wie Kohns „Liebe und Eigenständigkeit“ im Arbor-Verlag erschienen und ich würde sie als gute Freunde bezeichnen, denn es vermittelt ähnlich wie Kohns Buch ganz behutsam, ohne Vorwürfe, wie Kinder bedürfnisorientiert erzogen werden können.

naomi-aldort1

Es geht nicht darum, das Kinder besser kooperieren oder wie Abläufe im Alltag reibungslos funktionieren, Aldort möchte in dem Buch vor allem vermitteln, wie Eltern aber auch Kinder Selbsterkenntnisse erlangen, statt schimpfend und Konsequenzen androhend durch den Alltag zu gehen.

„Wenn junge Kinder ständig gemaßregelt werden, sind sie durch die  intensiven Gefühle und Wertungen ihrer Eltern oft so verängstigt, dass sie den Inhalt der Aussage überhaupt nicht verstehen“

Read More

comment 0

“Auf der Suche nach dem verlorenen Glück” – Gegen die Zerstörung unserer Glücksfähigkeit in der frühen Kindheit

Und noch mehr Neuigkeiten auf dem Blog – die liebe Katharina ergänzt die Rubrik „Lesenswert“ ab sofort um wertvolle Beiträge rund um das Thema Erziehung! Ich freu mich sehr – und wir starten mit dem Buch „Auf der Suche nach dem verlorenen Glück“ – ein Buch, das einem Mut macht, bedürfnisorientiert mit seinem Baby umzugehen, von Jean Liedloff.

Ich war mit unserem ersten Sohn in der 28. SSW und verzweifelte über den ganzen Ratgebern mit so griffigen Titeln wie “Babyquick-Finder” “Glückliche Babys” und “So machen sie es mit ihrem Baby richtig”. Ich wollte es mit unserem Baby auf jeden Fall richtig machen, keine Frage aber irgendwie reichten mir die praktischen Alltags-Tipps zum Thema wickeln, wiegen und waschen nicht aus. Was war mit den tieferen Gefühlen? Mit der Bindung? Mit der Angst vor dem was auf einen nach der Geburt niederprasselt oder das wohlmöglich ausbleibende Muttergefühl? Reichen meine Instinkte aus, um ein hilfloses und von mir völlig abhängiges Wesen zu versorgen?

Dann stieß ich auf das Buch der Amerikanerin Jean Liedloff, das zum ersten Mal 1980 erschienen und damit kein alter Hase, sondern viel mehr ein Klassiker ist.

Das Buch ist nicht zum durchstöbern geeignet, denn schon der Aufbau macht einem klar, dass man sich Stück für Stück durch das Buch durcharbeiten muss. Allen die jetzt abgeschreckt sind, versichere ich, dass aller Fleiß belohnt wird, denn dieses Buch geht in die Tiefe.
Mit ihrer einzigartigen Schreibweise nimmt Jean Liedloff den Leser in eine Welt mit, in der Durchschlafproblematiken, Stillprobleme und Unsicherheiten im alltäglichen Umgang mit Babys nicht vorhanden sind.

Read More

comment 0

Frühling zum Vorlesen – von Pippa & Pelle, Jakob Sandmann und dem Mumpf

Ich weiß. Die Bücherfront ist hier gerade etwas mau aufgestellt. Was aber auch daran liegt, dass wir hier in Potsdam eine sehr schöne Bibliothek um die Ecke haben 🙂 Wenn es um Neuerscheinungen geht, muss ich mich aber dann doch andesrwo umschauen. Und nachdem Erik zur Geburt sein erstes „Pippa und Pelle“ Buch geschenkt bekommen hat, stelle ich euch heute zwei Bücher aus dem Verlag Urachhaus vor, und ein noch ganz wunderbares Buch aus dem Moritz Verlag:

Pippa & Pelle im Garten, Daniela Drescher, Urachhaus, 2017

Wir lieben die Bücher von Pippa & Pelle. In diesem fünften Band hat das Wichtelpaar allerhand zu tun mit säen, gießen … und ernten. Liebevoll und warm, erfahren die Kinder auf fünf Doppelseiten, was im Garten wächst, summt und fliegt, und wer was nascht.

Read More

comment 0

Lieblingsbücher im Juni – meckern, trösten, leise sein ..

Eigentlich müsste es heute wieder einen Frickel-Freitag geben. Aber irgendwie fand ich das Wetter so unmotivierend, dass ich beschlossen habe, mit Vincent heute Nachmittag in die Bücherei zu gehen, und noch einmal ein paar Bücher zu schmökern!

Lieblingsbuecher-Juni-TB

Passend dazu findet ihr also heute unsere neuen Bilderbuch-Tipps: dieses Mal mit Geschichten über das Motzen & Meckern, das Trösten, und das langsame Laufen! Read More

comment 0

Lieblings DREI – Gute-Nacht-Geschichten

Bei uns wird viel vorgelesen. Das geht morgens los, Nachmittags weiter und endet bei den Gute-Nacht-Büchern. Mindestens drei Geschichten gehören zum festen Einschlaf-Ritual! Damit uns Eltern nicht Gefahr droht, während des Vorlesens einzuschlafen … gibt es jeden Monat drei neue Bücher, die wir euch vorstellen!

DerKleineTiger-WieLeoSeineAngstImDunkelnVerlor-EineNachtVollerTraeume-TB

Dieses Mal gibt es also klassische Gute-Nacht-Geschichten. Read More

comment 0

Lieblings DREI – Winterbücher

Nass, kalt, dunkel … der Winter fängt an! Und zu Hause wird es umso gemütlicher – neue Bücher für die schönste Vorlesezeit des Jahres bei unseren Lieblings DREI:

Lieblings-Drei-winter-baer-unetrhose-TB

„So ist der Winter“ von Görel Kristina Näslund mit Illustrationen von Kristina Digman ist ein zauberhaftes Buch über den Winter. Read More

comment 0

Lieblings DREI – von ängstlichen Schäferhunden, Familie Mümmel und einem toten Gleis …

Wir haben die Bücher in letzter Zeit doch sehr vernachlässigt. Das wird sich ändern. Ab jetzt gibt es einmal im Monat Vincent’s Lieblings-VIER. Oder DREI – je nachdem!

Und hier sind die Bücher, mit denen wir in den vergangenen Wochen die Gute-Nacht begrüßt haben:

1. „Am Hafen ist was los!“, von Britta Teckentrup, Jacoby & Stuart (2010)
2. „Zehn kleine Jägerlein“, Manfred Streubel, Verlag Friedrich Oetinger, Berlin (1967)
3. „Die ganz besonders nette Straßenbahn“, James Krüss & Lisl Stitch, Boje Verlag (1958/2009)

lieblingsvier-september Read More