All posts filed under “Green MOM Faves

comment 0

Stillketten und Melonen-Rasseln – etsy-Funde von FrejaToys

FrejaToys wurde 2007 von Tanja ins Leben gerufen – sie lebt und arbeitet in der Ukraine, strickt, seitdem sie 7 Jahre alt ist, und hat ihr Label nach ihrer Großmutter benannt:

„My great-grandmother’s name was Freyja Amundsen. She was originally from Scandinavia. She was a marvelous needlewoman and had a talent in knitting. I’m sure I inherited a great deal of her genes in this respect :)“

Alle Produkte in Tanja’s Shop sind aus natürlichen Materialien, Read More

comment 0

New MOM Faves – Lieblinge für frischgebackene Mamas

Schon lange habe ich diesen Post geplant – mit der Geburt unseres zweiten Sohnes im Oktober letzten Jahres läuft die Zeit hier einfach anders 😉 Es gibt einen neuen, wunderbaren „Alltag“ – der aber natürlich auch viel Zeit in Anspruch nimmt, und so fliegen die Tage und Wochen nur so davon. Ich komme kaum hinterher mit all den schönen Dingen, die ich noch vorhatte mit euch zu teilen.

Was ich euch aber aus Erfahrung der letzten Monate als Mama empfehlen kann, erfahrt ihr jetzt und heute hier!

Read More

comment 0

Hausshoe – meine neuen Lieblinge für zu Hause

Meine Hausschuhe haben ihren Geist aufgegeben. Relativ hochpreisig und aus Wollfilz, hatte ich mit so einem schnellen Abschied nicht gerechnet … Auf der Suche nach einem neuen Paar, das nach Möglichkeit nachhaltig und aus natürlichen Materialien gefertigt wird, bin ich auf Astrid Neuhaus gestoßen. Sie fertigt von Hand wunderschöne Hausschuhe für ihr Label „hausshoe“ aus ökologisch gegerbtem Nappaleder an.

hausschuhe-oekologisch-hausshoe-1

Das Leder ist herrlich weich und anschmiegsam, durch die Innensohle aus wärmendem Wollfilz ist der Schuh auch wunderbar barfuß zu tragen. Read More

comment 0

Boob – nachhaltige Umstands- und Stillmode

In unserem Schwangerschaftstagebuch habe ich euch ja schon öfter das ein oder andere Umstandskleidungsstück vorgestellt. Am Anfang meiner zweiten Schwangerschaft habe ich relativ schnell Kleidung mit einem bequemen und lockeren Sitz benötigt. Die meiste Kleidung, die ich während meiner ersten Schwangerschaft getragen hatte, und die damals eher günstig geshoppt wurde … war nicht mehr ganz so fit. Bei einer Hose hatte sich sogar das komplette Bündchen gelöst! Natürlich hatte ich all meine Umstandssachen weitergegeben und verliehen, was einen zusätzlichen Schwund verursacht hat, außerdem ging die erste Schwangerschaft über den Winter, und ich brauchte Sommerkleidung. Lange Rede kurzer Sinn: es mussten ein paar neue Kleidungsstücke her.

Ein nachhaltiges, grünes Label zu finden, war leider gar nicht so einfach – bis ich dann auf Boob gestoßen bin.

„Schwangere und Stillende brauchen keine komplett neue Garderobe. Sie brauchen nur die Richtige. Wir wissen, dass bequeme Unterteile sowie ein paar flexible und stillfreundliche T-Shirts und Kleider den Alltag retten und das Leben als Mama einfacher und angenehmer machen. Aber die Funktion muss einem Design einverleibt sein, das dafür sorgt, dass man sich schön fühlt und seinem persönlichen Stil treu bleiben kann“.

So die Gründerin und Creative Director von Boob, Mia Seipel. Read More

comment 0

Green MOM Faves – Interview mit Kunstkinder Mag

Die Green Mom Faves im Juli kommen dieses Mal in Form eines Interviews – wir haben Anna und Esther vom „Kunstkinder Magazin“ ein paar Fragen gestellt. Kunstkinder Mag ist ein junges Online-Magazin für – so nennen es die beiden selbst – das bunte Potpourri an FreundInnen und LeserInnen gerne – LebenskünstlerInnen, Modemenschen, Stadtkinder und WeltverbesserInnen. Neugegründet im März 2015 will Kunstkinder Mag mit der Online Plattform ein wenig ›Slow Fashion‹ unter die Modeszene mischen, macht sich auf die Suche nach inspirierenden Menschen, Orten und Projekten rund um’s Thema – und das alles von ihrer Basis Hamburg aus.

kkm_johannajunker-1113

Foto: kunstkinder-mag.de (Bassi Lichtenberg / @lichtenberg_photos)

 

Liebe Anna, liebe Esther –  wer seid ihr eigentlich und was macht ihr „sonst so“?

„Wir, das sind: Anna, Masterstudentin der Culture, Arts & Media irgendwo zwischen Hamburg und Lüneburg, freie Fotografin und Projekte-Liebhaberin. Und Esther, Studentin der ökologischen Landwirtschaft in Kassel, ehemalige Wahlhamburgerin und ebenfalls Projektliebhaberin (vom regionalen Laden „Tischlein Deck dich“ bis hin zum Hamburger Pop Up Store „Slow Fashion Room“).

Read More