All posts filed under “Auf eigene Faust

comment 0

„Das große Werkbuch für Kinder“ – Makramee-Ampel DIY

Herbstzeit = Bastelzeit. Oder wie seht ihr das? Schöne Bastel-Ideen für die ganze Familie findet ihr in „Das große Werkbuch für Kinder“* von Claudia Huboi und Claudia Scholl.

Noch bis zum 8.11. geht „Das große Werkbuch für Kinder“ auf Blog-Tour. Elf ausgewählte Bloggerinnen stellen das Buch individuell vor und berichten von ihren ersten Eindrücken.

Mi        03.10.2018      Familienpunsch
Mo       08.10.2018      Snyggis
Do       11.10.2018      v like Veronika
Mo       15.10.2018      Honigkukuk
Do       18.10.2018      Familienjahr
Mo       22.10.2018      Apfelbäckchen
Do       25.10.2018      Zauberpunkt
Mo       29.10.2018      Naturkinder (verschoben)
Do       01.11.2018      Babycchinoberlin
Mo       05.11.2018      Mimimi  
Do       08.11.2018      little bee 

Wir auch 😉 Viel Spaß beim Nachbasteln der kleinen Makramee-Ampel!

Read More

Advertisements
comment 0

Kindergeburtstag – eine Märchenparty

Vincent hat sich zu seinem 5. Geburtstag eine Märchenparty gewünscht. Das Thema lässt wohl keine Wünsche offen – und hat uns allen eine Menge Spaß beschert!

Den Geburtstags-Kuchen habe ich wieder den Omas überlassen: es gab eine Rotkäppchen-Torte! Read More

comment 1

DIY Garderobe

Wie man mit ganz einfachen Mitteln eine hübsche Garderobe baut? Verrate ich euch:

Foto: kerstinmueller.me

 

Wir haben unser Vorhaben mit einem Ausflug in den Wald verbunden … sammelt euch schöne große Äste oder Stämme, die ungefähr eurer Deckenhöhe entsprechen, und schneidet sie zu Hause so zu, dass noch ein paar Zentimeter Luft nach oben sind. Read More

comment 0

Free Printable: Rezepte für die Küchenwand

Seid ihr mal wieder auf der Suche nach euren Lieblingsrezepten? Dann geht es euch wie mir – ständig verschwindet genau das Rezept, was ihr gerade im Kopf habt … wie ging das jetzt noch gleich?

Meine Lieblinge habe ich euch jetzt mal etwas aufgehübscht und zum Ausdrucken bereitgestellt 🙂 So könnt ihr sie einfach rahmen und an eure Küchenwand hängen …

Zusammen mit Rebecca von elfenkindberlin und Saskia von a lovely journey wollen wir euch demnächst mit noch mehr solcher Leckerchen verwöhnen.

Heute starte ich mit:

Pancakes ohne Ei nach einem Rezept von elfenkindberlin,

Read More

comment 1

DIY Party-Deko – Last Minute Mitbringsel selbstgemacht

Wer jetzt noch keine Weihnachtsgeschenke hat, und so wie ich, kein Freund von „Schenken um des Schenkens willen“ ist, der  hat vielleicht Lust die letzten Abende vor Weihnachten ein bisschen zu basteln? Bei uns wird es dieses Jahr kleine DIY-Geschenk-Tüten geben:

Inhalt: ausgestanzte Kreise, eine Nadel mit einer großzügigen Öse, ein mindestens 1 m langes Schnürchen. Read More

comment 0

DIY: Ein Beton-Boot mit Naturmaterialien

In diesem Sommer gab es schon (zu) viele Regentage, damit die Ferien trotzdem nicht öde werden, hier die Anleitung zu einem Beton-Boot, dass so einfach selber zu machen ist, dass Kinder ab 5 Jahren kaum Begleitung brauchen.

DSC_5568

Was ihr braucht:

  • Beton (CreaStone Betongiessmasse)
  • Wasser
  • Schale
  • Schneebesen
  • Silikonform (z.B. eine Kuchenform)
  • Stöcke
  • Seil
  • Schere
  • Stoff für das Segel
  • Heißklebepistole (alternativ: Sekundenkleber)

DSC_5560

Zunächst Beton in einer Schale an mischen (100g auf 10ml), diesen in die Silikonform füllen und einen Moment (2-3 Minuten) warten.

DSC_5488

Dann zwei Stöcke als Mast in den Beton stecken, dass ganze min. 24 Stunden ruhen lassen.

DSC_5496

Nachdem der Beton getrocknet ist, vorsichtig aus der Silikonform lösen.

Nun kann das Beton-Boot nach Herzenslust ausgeschmückt werden, dafür eigenen sich hervorragend kleine Stöcke, etwas Seil und ein altes Stück Stoff. Für das Krähennest haben wir eine Heißklebepistole benutzt, diese ist für Kinder ab 5 Jahren gut zu bedienen. Alternativ geht auch Sekundenkleber, dieser sollte allerdings nur Erwachsenen benutzt werden.

DSC_5555

Fertig ist das Beton-Boot! Natürlich kann es wegen seines Gewichts nicht schwimmen, dass war unserem Sohn allerdings egal, er hat sich einfach eine knallharte Piratenschlacht mit seinem Playmobil-Boot geliefert, nun ratet mal wer gewonnen hat?!

MerkenMerken

comment 0

Pflanzlich färben – Sonnenfarbe für das Königskind

Mehr Waldorf – die liebe Lena von wurzelfein hat uns etwas über die Königskinder der Waldorf-Kindergärten geschrieben. Wenn aus den Kleinen langsam große Schulkinder werden … und was das genau heißt. Dazu gibt es eine kleine Anleitung zum pflanzlichen Färben von Seide! Ich freu mich sehr, danke liebe Lena!

Das Königsjahr

Zurecht wird das Kind im sechsten Lebensjahr Königskind genannt. Nicht nur im seelischen ist die Entwicklung enorm, auch der äußere Gestaltwandel wird nun sehr deutlich sichtbar. Der Leib streckt sich, die Gesichtszüge formen sich immer deutlicher aus und verlieren ihre kindlichen Rundungen begleitet von wackelnden Zähnen.
Das Kind plant Spiele, überlegt sich Dinge vorher und lässt sich nicht mehr so leicht ablenken wie vielleicht ein drei oder vierjähriges Kind. Königskinder lernen Aufgaben und kleine Aufträge zu übernehmen und zu Ende zu bringen, sich an Regeln zu halten. Es ist immer wieder erstaunlich wie ernst die Kinder das nehmen und ich freue mich immer sehr, das an meinem Sohn zu beobachten. Langsam merkt man auch genau das sie neue Herausforderung brauchen, sie wollen ins Tun kommen und brauchen auch mal eine Nuss zu knacken um mit ihrer überschäumenden Kraft zu haushalten. Genau das empfinde ich aber als so gut! Sie gehen aus ihrer ganzen Kraft heraus als die „Großen“ gestärkt in die Schule, dort werden sie diese Sicherheit eines Königskindes gut brauchen können!
Dies ist natürlich nur ein kleiner Auszug dessen was die Arbeit und den pädagogischen Hintergrund der Erzieherinnen im Waldorfkindergarten beschreibt, aber vielleicht bekommt man einen kleinen Eindruck um was es bei dem Begriff „Königskind“ geht.

Ich als Mutter empfinde eine große Freude mein Kind jetzt in dieser Kraft zu sehen, bin aber auch sehr wehmütig! Der nächste Große Schritt steht an und es gilt wieder ein wenig mehr loszulassen auf dem Weg ins Leben dieses kleinen Menschen, Read More