comments 3

Schiff Ahoi!

Es ist soweit – das neue Bett vom Sohnemann hat angelegt – oder viel mehr die ganzen Pakete, die einmal ein Bett werden wollen!

DeBreuyn_DSC03727

Ganz schön spannend, während Sohnemann in der Kita ist, kommen die Heinzelmännchen von Klein-Holz und bauen auf …DeBreuyn_DSC03728

… bringen ihr Werkzeug mit …

DeBreuyn_DSC03729

… die Schrauben – und los geht’s!

DeBreuyn_DSC03731

Ein bisschen froh, dass wir uns für das „Aufbauen lassen“ entschieden haben, bin ich ja schon … denn massive Buche hat ein unglaubliches Gewicht! Nichts desto trotz sollen die De Breuyn Möbel auch ohne die „Profis“ leicht auf- und umgebaut werden können.

DeBreuyn_DSC03732

Außerdem kann man beim Beobachten viel besser Fotos machen und das Ganze umso mehr genießen …

DeBreuyn_DSC03733

… man hat die Gelegenheit, dieses wunderbar verarbeitete Holz genauestens anzuschauen, zu fühlen und den Geruch einzuatmen!

DeBreuyn_DSC03734

Hört sich vielleicht komisch an, ist aber so. Totale Wertschätzung, und die Liebe der bis ins kleinste Detail vollendeten Form des Bettes kann man durch das Streiche(l)n und Fühlen erst so richtig spüren!

DeBreuyn_DSC03735

Das Bett steht – die Leiter ist montiert. Wir haben uns für eine Kombination aus Treppe und Sprossenleiter entschieden. Das war eine ziemlich gute Entscheidung, denn so kann Sohnemann Treppenstufen hochsteigen und sich aber gleichzeitig an den Sprossen festhalten, ist also doppelt sicher und fördert nebenbei auch die kleinen Muskeln, die Motorik, das Gleichgewicht …

DeBreuyn_DSC03736 DeBreuyn_DSC03737

Ein Extra haben wir uns noch gegönnt: die superpraktische Verstauschublade! Da lässt sich einiges unterbringen, und sie ist ungefähr die stabilste Schublade, die mir je untergekommen ist!

DeBreuyn_DSC03742

Trotzdem werden wir für’s erste noch einen Rausfallschutz montieren, zumindest so lang der Kleine noch im Schlafsack schläft.

DeBreuyn_DSC03739

Worauf Mutti sich mit am meisten gefreut hat: die Sprossenwand! Bombenfest an der Wand verankert und verschraubt, geprüft und für klettertauglich befunden, nach einem anstrengenden (Trage-)Tag mit Kind genau das Richtige zum „Aushängen“. Und auch hier sind wir wieder heilfroh, dass wir nicht diejenigen sein müssen, die in Altbauwände dübeln …

DeBreuyn_DSC03740

Was fehlt noch? Genau! Das Steuerrad! Jetzt ist es fast schon ein richtiges Boot!

DeBreuyn_DSC03741  DeBreuyn_DSC03743

Praktische Staufächer für die Piratenschätze in der Höhle unterm Bett:

DeBreuyn_DSC03745

Und Vorhänge, um das Diebesgut vor fremden Augen zu schützen …. Oder einfach mal ungestört ein Buch zu lesen, die Wand anzumalen, Fingernägel zu lackieren, der Puppe die Haare zu schneiden …

DeBreuyn_DSC03746

Aber irgendwas fehlt doch noch!

DeBreuyn_DSC03747

Na klar, die Piratenflagge! Jetzt ist es ein richtiges Piratenboot!

DeBreuyn_DSC03748 DeBreuyn_DSC03749

So, feddich! Mal schauen, wie Sohnemann auf sein neues Bett reagieren wird! Ihr dürft neugierig bleiben – das große Ganze folgt in Kürze …

Herzlichsten Dank an Klein-Holz in Berlin, und an De Breuyn in Köln – für Beratung, Verkauf, Träume verwirklichen …

Advertisements

3 Comments

  1. Pingback: Das Piratenboot wird geentert | babyccino berlin

  2. Pingback: Betobt, bespielt, beklettert – das spielbarste Hochbett überhaupt! | gutes für kinder

  3. Pingback: Kinderzimmer-Update: alles findet (wieder) seinen Platz | Nachhaltig Gutes für Familien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s