comment 0

Nesta’s Nest – zu Besuch bei Heidi in Lanke

Nesta’s Nest. Dieses wunderhübsche Babybett ist mir das erste Mal auf afilii.de aufgefallen, kurz nach der Cookies Show Berlin  … Seitdem ging es mir nicht mehr aus dem Kopf – jetzt hat es endlich geklappt und ich durfte Heidi in ihrem Atelier in Lanke besuchen!

Nestas-nest-heidi

Allein die Fahrt raus aus Berlin ist schon eine Wohltat an sich – grauer Himmel, aber trotzdem eine goldene Stimmung durch das viele bunte Laub rechts und links der Straße. Nach noch nicht mal einer Stunde komme ich in Lanke an – vor mir liegt ein alter Hof, neben Heidi’s silbernem Golf der Eingang zum Atelier.

nestas-nest-babybett-20

nestas-nest-babybett-25

Da kommt mir auch schon Sissi entgegen, und so gar nicht Wachhund-mäßig begleitet sie mich freudig schwanzwedelnd zur Haustür. Heidi empfängt mich ebenso freudig und herzlich und umarmt mich. Wir gehen rein und mir steigt sofort der Duft von frisch gebackenen Apfeltaschen in die Nase – die hat Heidi gerade in den Ofen gepackt.

nestas-nest-babybett-14

Es gibt heißen Tee und wir setzen uns an den Kamin, ich darf mich in den Stuhl mit dem Lammfell setzen: „Das ist Schnürsenkel, das Nachbar-Schaf!“ Warm und wohlig eingekuschelt unterhalten wir uns, wie es dazu kam, dass Heidi sich statt ihrem eigentlichen Beruf als Innenarchitektin treu zu bleiben, entschlossen hat Babybetten zu bauen.

nestas-nest-babybett-13

Heidi hat viele Jahre in den USA gelebt und dort als Innenarchitektin gearbeitet. Nachdem sie erfuhr, dass sie mit ihrem Sohn „Nesta“ schwanger war, flog sie nach Deutschland und baute mit ihrem Vater zusammen Nesta’s Nest. So entstand der Prototyp, den sie jetzt seit drei Jahren herstellt.

nestas-nest-babybett-15

„Ich wollte ein Bettchen für Nesta, dass ihm Schutz und Geborgenheit vermitteln sollte, und unserer Naturverbundenheit entsprach.“ Nesta hat in seinem Bettchen fast 11 Monate friedlich geschlummert – allerdings ohne das Wiegengestell, sein Bettchen stand auf dem Boden. Jetzt bewahrt er seine liebsten Spielsachen darin auf, und erzählt jedem neuen Besucher, dass das einmal sein Babybett war.

nestas-nest-babybett-18

Das Phänomen noch einmal Baby sein zu wollen kennen wir auch – wenn wir die alten Babysachen rauskramen liegt Vincent sofort in „seiner“ Babywanne und möchte darin schlafen. Vertraut und geborgen … Mit Nesta’s Nest hat Heidi einen immer wieder abrufbaren Ort der Kindheit geschaffen – schade, dass wir so ein Bettchen noch nicht für Vincent hatten!

nestas-nest-babybett-3

nestas-nest-babybett-26

Die Bettchen sind aus schönem dicken unbehandeltem Wollfilz, aus einer der ältesten Wollfilz-Manufakturen Deutschlands in Bayern. Filz sorgt neben seiner temperaturausgleichenden Eigenschaft für eine schallgedämpfte Atmosphäre, kann Luftfeuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben, dämmt gegen Kälte genauso gut wie gegen Wärme, ist atmungsaktiv, Wasser- und Schmutzabweisend, und baut Schadstoffe ab.

nestas-nest-babybett-4

Aus den Filzresten schneidert Heidi momentan kleine Elefanten – für ein Mobile …

nestas-nest-babybett-10

Das Sperrholz für das Wiegengestell ist aus Finnland – Heidi bezieht es dort von einem Familienunternehmen, welches ethisch korrekte Sichtweisen vertritt. Auch das ist selbstverständlich unbehandelt und schadstofffrei.

nestas-nest-babybett-7

Die kleinen Halbkugeln unter dem Bettchen und die Rundhölzer aus unbehandelter Buche kommen aus Deutschland, alles PEFC-zertifiziert (Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern).

nestas-nest-babybett-11

Die Kordel, mit denen das Bettchen am Ende vernäht wird, kommt ebenfalls aus Deutschland und entspricht Öko-Tex Standard 100 – und gibt es in vielen schönen Farben.

nestas-nest-babybett-12

Wem das nicht noch reicht:  die lokale Behindertenstätte wird bei der Herstellung auch mit einbezogen!

nestas-nest-babybett-6

Ich muss noch ein paar mehr Bilder machen – auch wenn Fotos die Stimmung in Heidis Atelier nicht annähernd rüberbringen können, so bin ich ganz fest davon überzeugt, dass wenn mehr Leute wissen würden wo und wie ihre Sachen produziert werden, am Fließband oder in liebevoller Heimarbeit, niemand mehr zögern würde, mehr Geld für wirklich gute und qualitativ hochwertige Dinge auszugeben. Es ist einfach ein schönes Gefühl, ein sicheres und ein gutes zu wissen, wie Baby’s Bett hergestellt wird. Mit was für Materialien, in was für einer Atmosphäre und Umgebung …

nestas-nest-babybett-1

Heidis Naturverbundenheit spiegelt sich überall wieder – ein wahres Paradies für kleine Naturforscher und Landverliebte.

nestas-nest-babybett-2

nestas-nest-babybett-8

nestas-nest-babybett-9

nestas-nest-babybett-27

Mein Magen knurrt – bei dem Geruch der frischen Apfeltaschen noch mehr – das bleibt nicht ungehört und Heidi bestimmt, dass wir jetzt die Apfeltaschen im Garten essen. Da ich sowieso die falschen Schuhe anhabe, bin ich heilfroh in den dicken lila Wollsocken und den Gummistiefeln zu stecken. Endlich warme Füße! Wir stapfen durch den Garten, Sissi vorneweg, vorbei an Quitten- und Apfelbäumen, über eine unendlich große wilde Wiese!

nestas-nest-babybett-19

nestas-nest-babybett-22

nestas-nest-babybett-23

nestas-nest-babybett-24

Wir bleiben noch ein wenig draußen sitzen, essen die dampfenden Apfeltaschen, trinken den letzten Schluck Tee und genießen die Ruhe. Dann muss ich leider los: „Achte mal darauf, wenn du gleich auf der Autobahn bist, links und rechts die Windräder – das hat etwas sehr futuristisches. An diese Stelle merke ich dann immer, dass ich wieder bereit für die Stadt bin.“

Das merke ich auch, ein wenig Landkraft getankt, und mit einem tiefen Seufzer wieder rein in die Stadt.

Liebe Heidi, danke für diesen tollen Vormittag und den Einblick in deine Arbeit! Darf ich im Sommer wiederkommen und nach einer Runde Baden Federball im Garten spielen?

Nesta’s Nest könnt ihr hier bestellen!

 

nestas-nest-babyccinoberlin

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s